Brennkammer / Kessel

Kessel Brennkammer neu

Optimal ausgelegt

Die Kesselserie Type HK, sind geschweißte Stahlkessel in liegender 3-Zug-Flammrohr-Rauchrohr-Bauweise. Die Auslegung der Materialwandstärken übertrifft die Vorgaben EN 303-5 bzw. ÖNORM M 7550 in allen Details. Das Flammrohr ist nach unten offen.
Im Kessel wird die Wärme des im Feuerungsraum entstehenden heißen Rauchgases in das Wärmeträgermedium Wasser übergeführt. Die Temperatur der Flammen im Feuerungsraum beträgt normalerweise 900–1.000 °C. Die Reinigung des Flammrohres erfolgt über eine rechteckige Türe, frontseitig zur Brennkammer sitzend, die auch ein Schauloch zur Überwachung der Feuerung besitzt. Das erforderliche Kesselreinigungszubehör ist im Lieferumfang enthalten.

Der spezielle Kesselsockel ist für Unterschub-Stoker-Schnecken-Feuerung ausgelegt und an der Frontseite mit einer großen Aschenentnahmetüre ausgestattet.  Die feuerfeste Mauerung der Brennkammer und des Gewölbes sind für Hochtemperatur-Strahlung ausgelegt. Der vom Stoker in den Kesselunterbau (Brennkammer) eingebrachte Brennstoff wird in einer Feuerungsmulde zu einem Brennstoffhaufen hochgedrückt. Die Verbrennungsluftzuführung lässt sich bei dieser Konstruktion mittels 4 oder 6 einstellbaren Bremsscheiben in Zonen exakt regeln. Der Brennstoffhaufen wird durch Zufuhr von Strahlungswärme aus dem Chamottemantel zur Vergasung gebracht. Dadurch ist gewährleistet, dass Brennstoffmenge und Verbrennungsluftmenge vollkommen aufeinander abgestimmt sind und eine optimale Vergasung des Brennstoffes, bei entsprechender Verweilzeit im Feuerungsraum, bis zum vollständigen Ausbrand erreicht wird.

Als Option kann eine automatische Entaschungseinrichtung installiert werden, die die Asche aus der Brennkammer abhängig von der Kesselleistung gesteuert abtransportiert.

orange-divider

pdf Datenblatt anzeigen/herunterladen